04.06.2019 01:39 Alter: 141 days

FR 20.09.

KLANGSPUREN IMPROV #2

20:00 Uhr, Schwaz, SZentrum, Sibersaal, Andreas-Hofer-Str. 10

 

THE STRENGTH OF QUIETNESS

Otomo Yoshihide, Gitarre, Turntables + Elektronik

Sachiko M, Sinewaves

Axel Dörner, Trompete

Martin Brandlmayr, Schlagzeug + Perkussion

 

22:00 Uhr

 

FULL BLAST

Peter Brötzmann, Saxophone + Holzblasinstrumente

Marino Pliakas, E-Bass

Michael Wertmüller, Schlagzeug

 

Mit Unterstützung von Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung

 

THE STRENGTH OF QUIETNESS

Das Flüchtige, hier wird es zum Ereignis: Der japanische Gitarrist und Elektroniker Otomo Yoshihide hatte 2005 für die Donaueschinger Musiktage ein exquisites Quartett zusammengestellt, dessen dynamisch extrem reduzierte Musik ihre Spannung gerade im scheinbar Unwichtigen, Ephemeren entzündet. Leise Improvisationen voller klanglicher Delikatesse, die wohl als bewusste Kontrapunkte zum medialen Getöse unserer lärmenden Alltagswelt konzipiert sind. Gespielt von einem Quartett, das musikalisch vom ersten Moment an harmonierte.

 

FULL BLAST

Ein Riss wird durch diesen Abend gehen, wenn Full Blast die Bühne betritt: Denn an der Seite der beiden Schweizer Marino Pliakas und Michael Wertmüller erlebt der legendäre deutsche Saxophonist und Klarinettist Peter Brötzmann eine neue Blüte voller energetischer Wucht. Dank Pliakas und Wertmüller, die sowohl mit neuer Musik als auch mit Hardrock, Metal und Noise vertraut sind, wird Brötzmanns Spiel von dichten, hochkomplexen Rhythmen getragen, die der Musik des Saxophonisten einen zeitgemäßen Sound verleihen. Es wäre jedoch verfehlt, würde man Full Blast nur Energie, Komplexität und Lautstärke zuschreiben. Denn die Abende des Trios sind stets von nachdenklichen Passagen durchsetzt, die den Auftritten von Full Blast etwas Einzigartiges verleihen.


Radio-Übertragung: Ö1, Zeit-Ton am 26.09.+04.10.2019, 23:03 Uhr. Ausschnitte aus Klangspuren Improv #1–#3