04.06.2019 01:17 Alter: 141 days

MI 18.09.

FANG' DICH IM SPIEGEL

20:00 Uhr, Schwaz, SZentrum, Silbersaal, Andreas-Hofer-Str. 10

 

Roman Haubenstock-Ramati:

Klavierstücke (I) (1963/65)

Catch 2 (1968)

für 2 Klaviere (1983/89)

Pour Piano für Tasteninstrumente(1973)

Tenebrae. Luigi Nono in memoria (1990/91)

Miroirs für 16 Klaviere (1984/91)

 

Carol Morgan, Klavier

 

19:15 Uhr, Einführung mit Gunter Schneider

 

 

Catch 2 lautet der Titel eines Klavierstücks von einem der erfindungsreichsten Komponisten der Nachkriegsmoderne: Roman Haubenstock-Ramati, vor hundert Jahren in Krakau geboren und 1957 durch die Nachkriegswirren nach Wien gelangt, erteilte der zeitgenössischen Musik wichtige Impulse. Catch 2, eine Folge von zehn losen Blättern mit je zwei graphischen Streifen, basiert auf der Idee, dass der/die InterpretIn gleichsam sich selbst jagt. Denn eine von vielen Interpretationsmöglichkeiten wird aufgezeichnet, um hernach einem live gespielten Interpretationsansatz unterlegt zu werden. In der britischen Pianistin Carol Morgan finden auch zarte, schachbrettartig gezeichnete ,Mobiles‘ wie Miroirs eine feinfühlige Interpretin. Die Stücke sind Beispiele für Haubenstocks kreativen Umgang mit graphischen Partituren – Kunstwerke, die zu tönen beginnen.