FESTIVALPROGRAMM

Klangspuren Schwaz
05.04.2013 08:03 Alter: 7 yrs

SA, 14.09.

LATE NITE LOUNGE

22.15 Uhr, Leokino, Anichstr. 36, Innsbruck

 

Polwechsel:
Burkhard Beins Perkussion
Martin Brandlmayr Perkussion
Werner Dafeldecker Kontrabass
Michael Moser Violoncello

Polwechsel gehört zu den Pionieren und führenden Ensembles jener besonders in Berlin, Wien, Tokyo und London heimischen Strömung einer „reduktionistischen“ Klangforschung zwischen Komposition und improvisierter Musik. Unter Verzicht auf extrovertierte expressive Gesten geht es dem Quartett mit Cello, Kontrabass und zwei Schlagzeugern um die Beruhigung und mikroskopische Verfeinerung von musikalischen Ereignissen an den Rändern des Geräuschs und der Stille, um das Erforschen der inneren Stimmen der Klänge und um die Vertiefung des Hörens. Basierend auf Kompositionsprozessen, die speziell auf die Fähigkeiten und Spieltechniken der beteiligten Musiker ausgerichtet sind und jeden Instrumentalisten seine individuelle Stimme entwickeln lassen, kreiert Polwechsel seit zwei Jahrzehnten Kompositionen, strukturierte Improvisationen und elektroakustische Musik, die sich mit der Organisation von Geräuschen, Klanggeometrie und Ensembledynamik auseinandersetzen. Polwechsel arbeitet mit einem präzisen, subtilen Vokabular der Produktion und Choreographie von Klängen und forscht nach Strategien, um Form und Funktion immer von neuem radikal zu hinterfragen. Klang, Nachklang, Raumklang sind Inspiration und Reflexionsfeld der gegenwärtigen Arbeit von Polwechsel.


Rubrik: events Festival zeitg. musik