FESTIVALPROGRAMM

Klangspuren Schwaz
22.09.2012 00:00 Alter: 8 yrs

22.09. und 23.09.

Moos in Passeier (Südtirol), Timmelsjoch, Obergurgl (Nordtirol)

JOHN CAGE ZUM 100. GEBURTSTAG

Zweitägige Veranstaltung mit dem vierteiligen Klavierwerk Etudes australes von John Cage – gespielt von Sabine Liebner. Dazwischen erleben Sie Performance-Einschübe mit der russischen Sängerin Natalia Pschenitschnikowa und der indonesischen Performerin Melati Suryodarmo aus den Song Books von John Cage an verschiedenen Orten entlang der Timmelsjoch-Hochalpenstraße, eine Naturparkexkursion, eine Bergwanderung zu archäologischen Orten und den Sternenhimmel zur Tag- und Nachtgleiche und zu den Etudes australes mit Prof. Dr. Walter Saurer.


22. SEPTEMBER
10.30 Uhr, Moos in Passeier
Performance von Natalia Pschenitschnikowa und Melati Suryodarmo aus den Song Books von John Cage

 

Anschließend Naturparkexkursion mit dem pilzbegeisterten Komponisten Georg Friedrich Haas sowie mit Pilz- und Wildkräuterexperten

 

12.30 Uhr, Moos in Passeier
Mittagessen mit kulturhistorischer Pilz- und Wildkräuterbetrachtung

 

14.30 Uhr, Pfarrkirche Moos in Passeier
Sabine Liebner Klavier

 

John Cage Etudes australes Buch I

 

16.30 Uhr, Granat an der Passstraße
Performance von Natalia Pschenitschnikowa und Melati Suryodarmo aus den Song Books von John Cage

 

17.15 Uhr, Fernrohr an der Passstraße
Performance von Natalia Pschenitschnikowa und Melati Suryodarmo aus dem Song Books von John Cage

 

20.00 Uhr, Passmuseum Timmelsjoch
Sabine Liebner
Klavier

 

John Cage Etudes australes Buch II

 

21.15 Uhr

Der Sternenhimmel zur Tag- und Nachtgleiche und zu John Cages Etudes australes mit Prof. Dr. Walter Saurer

 

22.00 Uhr, Passmuseum Timmelsjoch
Sabine Liebner
Klavier


John Cage Etudes australes Buch III

 

23. SEPTEMBER
09.00 Uhr, Hinteres Passeiertal
Archäologische Wanderung zu steinzeitlichen Stätten und anschließendem Mittagessen

 

15.00 Uhr, Obergurgl, Universitätszentrum
Sabine Liebner
Klavier

 

John Cage Etudes australes Buch IV

John Cage wäre am 05. September 2012 100 Jahre alt geworden. Zahlreiche Musikveranstalter huldigen dem Großmeister und Radikaldenker John Cage mit umfangreichen Hommage-Veranstaltungen. Die Klangspuren setzen hierbei – gemeinsam mit dem Südtiroler Partnerfestival Transart – auf Reduktion, die in ihrer Komplexität allerdings einen Meilenstein im Schaffen von John Cage darstellt. Der vier Teile umfassende Zyklus zu den Sternenbildern Etudes australes für Klavier solo wird innerhalb 26 Stunden zur Gänze von einer einzigen Pianistin – Sabine Liebner – an 3 verschiedenen Orten aufgeführt, die wie Koordinaten eines ganz besonderen Energiefeldes gelesen werden können: vom Naturpark umgebenen Moos in Passeier über das 2.500 Meter hoch gelegene Timmelsjoch bis hinunter nach Obergurgl, unweit vom Fundort des Ötzi, entlang eines steinzeitlich begangenen Pfades, spätabendlich unter dem alpinen Sternenhimmel, zusätzlich rhythmisiert durch Performance-Einschübe aus den Songbooks von Cage wollen sich die vielen veranstalterischen Momente auf unterschiedlichste Weise dem Jubilar nähern – in einer naturhaften Dimension, die dem Neue Musik Betrieb oft abgeht und dem Naturhuldiger John Cage näher kommt als man vermuten mag.

 

Koproduktion mit dem Festival Transart
KLANGSPUREN Schwaz bedanken sich für die Unterstützung bei: Stadt München, Timmelsjoch Hochalpenstraßen AG und Ötztal Tourismus.


Rubrik: events Festival zeitg. musik