Skip to main content
SAMSTAG, 10.09.

ORQUESTA EXPERIMENTAL DE INSTRUMENTOS NATIVOS

20.00 UHR, FRANZISKANERKIRCHE SCHWAZ, Gilmstraße 1, 6130 Schwaz
Cergio Prudencio Dirigent


Miguel Llanque Montaño Amuki
Carlos Gutiérrez Quiroga Wiiris
Beat Furrer melodia tellurica
Mesias Meiguashca Chulyadas-tarkyadas-sikuryadas
Alejandro Cardona Sawutanaka (Tejidos Rebeldes II)

2009 war das bolivianische Orquesta experimental de Instrumentos nativos (OEIN) bereits bei den KLANGSPUREN zu Gast und hinterließ beim Publikum großen Eindruck. Als 25 köpfiges Jugendorchester angelegt spielt das OEIN vorwiegend zeitgenössische Musik ausschließlich auf historischem Inka-Instrumentarium. Das Wissen um eigene Traditionen findet hier über die zeitgenössische Musik eine ganz eigene Perspektive Richtung Zukunft; damit steht das OEIN für einen Kulturbegriff, der die banale Gegenüberstellung von kolonialer und autochtoner Kultur weit hinter sich lässt. In Zusammenarbeit mit dem Festival TRANSART und dank einer Förderung der Ernst von Siemens Musikstiftung konnten 5 Kompositionsaufträge vergeben werden, die zum einen dem eigenen kompositorischen Nachwuchs  (Gutierrez Quiroga und Llanque Montaño) gelten und zum anderen mit Furrer, Maiguashca und Cardona völlig neue Positionen und Sichtweisen für das OEIN ermöglichen. Hier geschieht eine Begegnung, die in beide Richtungen wirkt: westeuropäisch geprägte avancierte Positionen Neuer Musik treffen auf jahrtausendealte Klangkulturen.

Unterstützt von der Schokoladen Manufaktur Zotter und den Stadtwerken Schwaz

zu hören sind Ausschnitte aus dem Konzert bei Zeit-Ton am Mo., 19.09., 23.03 Uhr