Skip to main content
21:30 Uhr, Schwaz, SZentrum, Silbersaal, Andreas-Hofer-Str. 10

Georg Graewe Trio

Georg Graewe, pianoforte
Peter Herbert, double bass
Wolfgang Reisinger, drums

Ein Grenzgänger zwischen komponierter und improvisierter Musik ist der aus Bochum stammende Pianist und Komponist Georg Graewe. Selbst wenn er völlig frei improvisiert, tönt seine Musik so, als hätte die Schönberg-Schule Pate gestanden. Seine Kompositionen wiederum lassen so viele Freiheiten offen, dass sie trotz aller Strenge der formalen Organisation oft geradezu spielerisch wirken. Nach jahrzehntelangen Erfahrungen im Triospiel mit dem Cellisten Ernst Reijseger und dem Drummer Gerry Hemingway gründete Graewe 2013 nach seiner Übersiedlung nach Wien ein weiteres Trio. Dass seine Mitspieler, der Vorarlberger Kontrabassist Peter Herbert und der Wiener Schlagzeuger Wolfgang Reisinger, bereits reiche Erfahrungen mit musikalischen Grenzgängen machten – Herbert an der Seite von Franz Koglmann, Reisinger im Vienna Art Orchestra – liegt natürlich auf der Hand.

Radio-Übertragung: Ö1, Zeit-Ton am 29.09.2020, 23:03 Uhr