Skip to main content
MI 16.09.
20:00 Uhr, Innsbruck, Haus der Musik, Großer Saal, Universitätsstr. 1
€ 18

Iema in Concert

Edgard Varèse: Octandre für 7 Bläser und Kontrabass (1923), 7'
Friedrich Goldmann: Linie/Splitter für 7 Spieler (1996)
Karola Obermüller: helical für Kammerorchester (2005-2006), 12'
Mauricio Kagel: Ludwig van. Hommage von Beethoven (1969), ca. 35'
arrangiert von Hermann Kretzschmar, 2020

TeilnehmerInnen der International Ensemble Modern Academy

Wie alljährlich kulminiert die International Ensemble Modern Academy (IEMA) in einem Abschlusskonzert mit Ensemblestücken. Zwar muss dieses aufgrund der Corona-Pandemie heuer etwas kleiner besetzt ausfallen; zwar sind wegen der bestehenden Reisebeschränkungen diesmal nur in Europa lebende MusikerInnen zu Gast, doch das Programm kann sich wahrlich hören lassen: Von einem Klassiker der Moderne, Edgard Varèses Octandre, über ein Stück eines langjährigen Begleiters des Ensemble Modern, Linie/Splitter 1 von Friedrich Goldmann, sowie ein Werk einer zeitgenössischen Komponistin, Karola Obermüllers helical, führt der Abend sogar zu einer Reverenz an den Jahresjubilar Ludwig van Beethoven. Hermann Kretzschmar hat Mauricio Kagels aus einem Fluxus-infiltrierten Film hervorgegangene Hommage Ludwig van für ein Kammerensemble arrangiert.

Mit Unterstützung von: Ernst von Siemens Musikstiftung, Stadt Schwaz, Stadt Innsbruck, Innsbruck Tourismus und Tourismusverband Silberregion Karwendel