Skip to main content
DO 19.09.

KLANGSPUREN IMPROV #1

20:00 Uhr, Schwaz, SZentrum, Silbersaal, Andreas-Hofer-Str. 10

HOVERLOAD
Katharina Klement, Klavier + Elektronik
Martin Siewert, Gitarre, Steel-Gitarre + Elektronik

22:00 Uhr

REGENORCHESTER XII
Franz Hautzinger, Trompete
Otomo Yoshihide, Gitarre, Turntables + Elektronik
Christian Fennesz, Gitarre + Elektronik

Luc Ex, E-Bass
Tony Buck, Schlagzeug

In Kooperation mit Festival Transart

HOVERLOAD

Ein Tragluftboot mit schwerer Fracht: Übersetzt man den Titel der ersten CD des Duos Katharina Klement/Martin Siewert, Hoverload, so landet man bei dem paradoxen Begriff ,Luftkissenladung‘. Die Musik der beiden österreichischen ImprovisationskünstlerInnen charakterisiert diese Bezeichnung dennoch gut: Die breiten Klangflächen, die Siewert mit seiner Steel Guitar und der Elektronik erzeugt, finden in den punktuellen Eingriffen der überwiegend auf einem präparierten Klavier spielenden Pianistin und Komponistin einen kreativen Widerpart. Elektronische Gesteinsbrocken von schwebender Eleganz.

REGENORCHESTER XII

Leises Tröpfeln und milchige Nebelschwaden hatten den österreichischen Trompeter Franz Hautzinger einst in London zwar zu dem Titel der Gruppe inspiriert. Doch von stillem Geplätscher kann bei der zwölften Variante seines Regenorchesters kaum die Rede sein. Gemeinsam mit den beiden Gitarristen und Elektronikmusikern Christian Fennesz und Otomo Yoshihide sowie den mitreißend-akkuraten Rhythmikern Luc Ex am E-Bass und Tony Buck am Schlagzeug knüpft Hautzinger vielmehr an den rockigen Electric Jazz der 1970er Jahre an. Ohne Anflug von Nostalgie, vielmehr die damaligen Spielpraktiken um die Erfahrungen mit Geräuschklängen erweiternd. Eine Reunion, auf die man gespannt sein darf.

Radio-Übertragung: Ö1, Zeit-Ton am 26.09.+04.10.2019, 23:03 Uhr. Ausschnitte aus Klangspuren Improv #1–#3