KLANGSPUREN SCHWAZ

TIROLER FESTIVAL FÜR NEUE MUSIK

Klangspuren Schwaz
30.05.2017 01:03 Alter: 115 days

DO 21.09.

VOICE PIANO RECITAL JULIET FRASER & MARK KNOOP

20.00 Uhr, Silbersaal im SZentrum, Andreas-Hofer-Str. 10, Schwaz

 

Peter Ablinger Voices and Piano für Klavier und CD (Auswahl) (1998-)

Cassandra Miller Tracery für Stimme und Zuspiel (Auswahl) UA / (2017) ÖEA

Bernhard Lang Monadologie XXXII ‚The Cold Trip‘ pt. II, nach Schuberts Winterreise für Klavier, Laptop und Stimme (2014/2015) ÖEA

 

Juliet Fraser Sopran

Mark Knoop Klavier

 

19.00 Uhr Einführung: Matthias Osterwold im Gespräch mit Juliet Fraser und Mark Knoop

Das Doppelrezital der Sopranistin Juliet Fraser und des Pianisten Mark Knoop stellt zwei der begabtesten, engagiertesten jungen Interpreten neuer Musik aus Großbritannien vor. Neben ihrer solistischen Tätigkeit ist Juliet Fraser auch Mitglied des fabelhaften Vokalensembles für neue Musik EXAUDI. Mark Knoop ist auch als Dirigent neuer Musik aktiv. Das Programm zeigt die Stimme in Verbindung mit äußeren akustisch-musikalischen Quellen als Katalysator kompositorischer Ansätze. Peter Ablingers Voices and Piano ist ein Zyklus von bisher 53 „Liedern“, bei denen das Klavier nicht als Begleitinstrument der Stimme fungiert, sondern eine zeitlich-spektrale Analyse von Stimmaufnahmen berühmter Persönlichkeiten aus Politik und Kultur vollzieht. Tracery ist ein kollaboratives Work in Progress von Juliet Fraser mit der kanadischen Komponistin Cassandra Miller. Fraser reagiert im Sinne eines ‚automatischen Singens’ auf Aufnahmen meist nicht-notierter populärer Musik. Bisherige Teile lauten: Hardanger – Lazy, Rocking – The Slits. Bernhard Gander zerlegt, „schreddert“ in seinem Zyklus der Monadologien bekannte Kompositionen und Stile. Die Nummer XXIII dekonstruiert die „Winterreise“ von Franz Schubert als doppelt kalten Trip.