KLANGSPUREN SCHWAZ

TIROLER FESTIVAL FÜR NEUE MUSIK

Klangspuren Schwaz
29.05.2017 23:59 Alter: 179 days

DO 14.09.

ENSEMBLE KONSTELLATION

20.00 Uhr, Silbersaal im SZentrum, Andreas-Hofer-Str. 10, Schwaz

 

Rebecca Saunders rubricare für barockes Streichorchesters und Orgel (2015) ÖEA

Josef Haller Rhapsody in Black für zwei Stimmen, E-Gitarre, Streicher und Schlagwerk (2017) UA

Ermöglicht durch das Hilde-Zach-Förderstipendium Komposition der Landeshauptstadt Innsbruck 2016

Sofia Gubaidulina Sieben Worte für Bajan, Violoncello und Streicher&nbsp (1982)

 

Ensemble Konstellation

Ivana Pristašová Leitung

Heidrun Mark Sopran

Thomas Wieser Guttural-Gesang, E-Gitarre

Krassimir Sterev Bajan

Karolina Öhman Violoncello

Nach 2016 ist Ensemble Konstellation, das Kammerensemble für neue Musik des Tiroler Landeskonservatoriums unter Leitung der famosen Geigerin Ivana Pristašová ein weiteres Mal zu Gast bei KLANGSPUREN. Auf dem Programm steht am Schluss Sieben Worte von Sofia Gubaidulina für Bajan, Violoncello und Streicher, ein ausdrucksstarkes Werk mit textlich verborgen bleibender religiöser Grundierung. Den Auftakt macht rubricare für Barockorchester und Orgel von Rebecca Saunders, ein Werk voller überraschender klanglicher Raffinesse und Delikatesse, wie es für die Komponistin typisch ist. Die Uraufführung des Abends liefert Josef Haller, ein noch sehr junger Südtiroler Komponist. Ihm wurde 2016 der Förderpreis des Hilde-Zach-Kompositionsstipendiums der Stadt Innsbruck zuerkannt. Er schreibt ein von Kontrasten lebendes Werk für Streicher, eine konventionell singende Sopranstimme, einen Sänger im guttural getönten Idiom von Punk Rock und Rap sowie zwei Schlagzeuger, die zum Teil ebenfalls „rocken“ werden.