KLANGSPUREN SCHWAZ

TIROLER FESTIVAL FÜR NEUE MUSIK

Klangspuren Schwaz
29.05.2017 23:06 Alter: 54 days

SO 10.09.

MATINEE: KLANGSPUREN ACADEMY IN CONCERT II

11.00 Uhr, Vier und Einzig, Hallerstr. 41, Innsbruck

 

Sofia Gubaidulina Concordanza für Kammerensemble

Conlon Nancarrow Piece No. 2 for small orchestra

Sarah Nemtsov communication – lost – found für Ensemble ÖEA

Sofia Gubaidulina So sei es – In memoriam Viktor Suslin für Violine, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug

Uroš Rojko Spoj II für Ensemble ÖEA

 

Klangspuren Academy Ensemble

Franck Ollu Dirigent

Im zweiten Abschlusskonzert der KLANGSPUREN INTERNATIONAL ENSEMBLE MODERN ACADEMY erklingen von Sofia Gubaidulina Concordanza für Kammerensemble von 1971 und So sei es für Violine, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug von 2013. Die Aufführung von So es sei bei KLANGSPUREN entspringt einem Herzenswunsch der Komponistin, denn sie hat dieses werk dem Andenken an Viktor Suslin gewidmet, der vor 5 Jahren verstarb. Er war ein sehr enger Freund und musikalischer Weggefährte. er war es der sie 1992 überredete, in das kleine Dorf bei Hamburg zu ziehen, wo bereits seit 1981 zusammen mit seiner Frau lebte. Zusammen mit Vjatschelav Artjomov hatten sie 1977 das Improvisationstrio Astreja gegründet, das bis zu seinem Tod fortbestand. Das Piece No.2 für kleines Orchester ist ein Spätwerk von Conlon Nancarrow und gehört zu den wenigen Werken, die Nancarrow nicht für das von ihm modifizierte automatische Player Piano geschrieben hat. Mit Uroš Rojko, geboren 1954, ist ein Komponist der mittleren Generation und mit Sarah Nemtsov, Jahrgang 1980, eine junge Komponistin im Programm mit Stücken aus jüngster Zeit vertreten.