KLANGSPUREN SCHWAZ

TIROLER FESTIVAL FÜR NEUE MUSIK

ENNO POPPE COMPOSER IN RESIDENCE

08.09. – 24.09.2016

JUNGE STERNE. COMIC. CARTOON. GRAFFITI.

Die 23. Ausgabe des Tiroler Festivals für neue Musik KLANGSPUREN nimmt die jungen Sterne am Himmel der Gegenwartsmusik in den Fokus. Eine neue Generation von Musikerinnen und Musikern, von Komponisten und Komponistinnen hat sich auf den Weg gemacht. Sie gehen unbefangener als ihre Vorgänger mit der Geschichte der Musik und ihren Avantgarden um, sie tummeln sich vielfach in heterogenen Strömungen, auch in popkulturellen und improvisatorischen Sphären. Sie schätzen die „Performance“. Ihre Haltung lässt sich kennzeichnen als spielerische Renitenz, als unverbohrte Lust an lakonischer Dekonstruktion, als Neugier auf konzeptuelle Reflexion, als Freude an Ironie und Witz, gepaart mit hochprofessionellen Spielfertigkeiten und kenntnisreichem Umgang mit digitalen Technologien und Medien. Hier liegt der Reiz auf der Hand, sich mit musikalischer Anverwandlung von popularkulturellen und massenmedialen Chiffren zu beschäftigen, wie sie in Comics, Mangas, Cartoons, Graffitis und anderen Formen „schneller“, lapidarer und stilisierender Ikonisierung zum Ausdruck kommen. 

 

Durch die Gründung der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA) vor 13 Jahren hat das Ensemble Modern, die weltberühmte Spezialformation für neue Musik, frühzeitig sein Engagement für die Förderung und Ausbildung des professionellen Nachwuchses in der neuen Musik deutlich gemacht. Und von Anfang an ist das Festival KLANGSPUREN mit einer zweiwöchigen IEMA-Sommerakademie als Partner dabei – Anlass genug, in 2016 die IEMA einmal beispielhaft in ihrer großen Dimension, in ihrer vollen Breite und Tiefe zu präsentieren. Die 13. KLANGSPUREN IEMA erweitert ihren gewohnten Kern um ein großes Eröffnungskonzert mit dem ENSEMBLE MODERN ORCHESTRA, das sich aus den aktuellen Klangspuren-Akademisten, ehemaligen und aktuellen Teilnehmern des einjährigen Meisterkurses der IEMA in Frankfurt und dem eigentlichen Ensemble Modern zusammensetzt. An den Folgetagen des Eröffnungswochenendes werden diese Musikergruppen in Konzerten mit Werken überwiegend sehr junger Komponisten jeweils auch separat zu hören sein – ein Kosmos junger Sterne wird sichtbar.

 

Mit Enno Poppe als dirigierendem Composer in Residence wurde eine vielseitige und international geschätzte Künstlerpersönlichkeit gewonnen, die als Pionier und Galionsfigur der Generation junger „Dekonstruktivisten“ gelten kann. Das Festival stellt in diesem Kontext überdies eine Reihe von Ensembles neuen Typs vor – netzwerkartig arbeitende Musikerkollektive, deren Repertoire auf der Basis konzeptueller Ideen in enger Zusammenarbeit mit wenigen ausgewählten Komponisten entsteht: ensemble mosaik, Black Page Orchestra, zeitkratzer, Trio Catch, Ensemble Nikel, True Lobster, Duo Enßle-Lamprecht, ensemBle baBel, „A“ Trio.

 

In erstmaliger Koproduktion mit dem Kunstraum Innsbruck und in Kooperation mit der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin und Freunde Guter Musik Berlin werden in zwei markanten Projekten mit Jorinde Voigt und Christian Marclay international renommierte Künstler in Ausstellungen und Musikperformances mit neuen Arbeiten vorgestellt, in deren Werk sich beispielhaft der Brückenschlag zwischen Bildender Kunst und Musik manifestiert: KUNST WIRD PARTITUR.

 

Am letzten Wochenende rückt das Thema der „musikalischen“ Comics, Cartoons und Graffitis in überraschenden Programmen mit „einschlägigen“ Musikern in den Vordergrund: Zunächst mit der Vorstellung einer neu geschaffenen graphischen Partitur von Christian Marclay in Form eines üblichen Comic-Heftes, die zusammen mit seinen visuellen Partituren Zoom Zoom und Manga Scroll im Kunstraum Innsbruck ausgestellt wird, sowie musikalischen Realisationen dieser und anderer (photo)graphisch-filmischer Partituren von Christian Marclay durch die bekannten amerikanischen Experimentalvokalisten Shelley Hirsch und David Moss sowie das Westschweizer ensemBle baBel. Dann folgt am Abschlusstag das beeindruckende Projekt Wormholes des libanesischen Zeichners Mazen Kerbaj mit den E-Gitarristen Sharif Sehnaoui und Tony Elieh, bei dem Kerbaj auf einer Glasplatte in Echtzeit abstrakte Animationen und comic-hafte figürliche Bilder entstehen lässt – ein live gezeichneter Film, untermalt von einem massiven Live Soundtrack.

 

Weiters sind die Beiruter Künstler im Rahmen der LATE NITE LOUNGES mit ihrer experimentellen, post-dadaistischen Formation „A“ Trio zu genießen ebenso wie die Band Denseland, ein witzig-poetisch-lakonisches Trio zwischen Lyrik und Elektronik mit dem Vokalisten und Spontandichter David Moss, dem Tiroler Hannes Strobl am E-Bass und dem Schlagzeuger und Elektroniker Hannes Leichtmann.

 

Dem Leitthema entsprechend werden auch die „jüngsten Sterne“, die sich in der Komponierwerkstatt für Jugendliche KLANGSPUREN LAUTSTÄRKER entwickeln, im Festival aufleuchten, wenn ihre von professionellen Jungmusikern gespielten neuen Werke im Rahmen eines Vorkonzerts uraufgeführt werden. Das gleiche gilt für die Instrumentenbauwerkstatt und musikalische Wunderkammer des Kinderprojektes KLANGSPUREN BARFUSS – die kleinen Menschen präsentieren eine Performance mit ihren selbstgebauten Fantasie-Instrumenten ebenfalls im Vorprogramm eines Festivalkonzerts. Weitere bewährte Sonderformate wie die Wohnzimmerkonzerte RENT A MUSICIAN mit den internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Klangspuren-Akademie werden fortgeführt. Die musikalische Pilgerwanderung wird, nachdem im letzten Jahr am Arlberg an der westlichen Grenze Tirols der Höhepunkt erreicht war, im Osten am Pass Strub neu ansetzen und durch wunderbare milde Landschaft nach St. Johann i.T. führen. Die Kurzkonzerte in den Kirchen am Weg werden von jungen, in ihrer Mehrzahl österreichischen Musikern im Solo und Duo in unterschiedlichen, aufeinander abgestimmten Besetzungen bestritten.

 

Zum Abschluss von KLANGSPUREN 2016 spielt am 24.09. Klangforum Wien – das international gerühmte Flaggschiff der österreichischen Neue Musik-Ensembles – ein spannendes, den thematischen Rahmen zusammenfassendes Programm mit Werken von Eva Reiter, Johannes Kalitzke, Bernhard Gander und Ondřej Adámek.

SO, 04.09.

RENT A MUSICIAN: VORSPIEL

Ab 16.00 Uhr, in Wohnzimmern und anderen Räumen zwischen Telfs und Jenbach

 

Kurzkonzerte in privaten Wohnzimmern mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen der KLANGSPUREN INTERNATIONAL ENSEMBLE MODERN ACADEMY

Laden Sie ein Duo, Trio oder Quartett zu sich nach Hause oder in den Betrieb ein und Ihre Nachbarn, Freunde und Verwandte dazu

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

DO, 08.09.

KLANGSPUREN FESTIVAL ERÖFFNUNG 2016

ENSEMBLE MODERN ORCHESTRA

20.00 Uhr, Silbersaal im SZENTRUM, Andreas-Hofer- Straße 10, Schwaz

 

Enno Poppe Keilschrift für Orchester ÖEA

Bernhard Gander Blood Beat (reloaded) für Orchester UA

Simon Steen-Andersen Run Time Error Fassung für Ensemble u. 2-Kanal-Video-Steuerung UA

 

Ensemble Modern Orchestra:

Ensemble Modern

IEMA Ensemble Frankfurt

Klangspuren Academy Ensemble

Enno Poppe Dirigent

Simon Steen-Andersen Video-Steuerung

 

Die Mitwirkung von Klangspuren Academy Ensemble und IEMA Ensemble Frankfurt am Ensemble Modern Orchestra wird ermöglicht durch die Kulturstiftung des Bundes (Deutschland)

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 09.09.

KLANGSPUREN & SPRACHSALZ

IEMA ENSEMBLE FRANKFURT

19.00 Uhr, Kurhaus Hall Stadtgraben 17 Hall i.T.

 

Hakan Ulus Tawāf UA

Enno Poppe Salz für Ensemble

Brian Ferneyhough La chute d’Icare für Solo-Klarinette und Ensemble

Hannes Kerschbaumer Kritzung für präparierte Viola und 3 Streicher mit Holzobjekten

Simon Steen-Andersen In Spite Of, And May Be Even Therefore für teilweise verstärktes Ensemble

 

Pablo Druker Dirigent

 

Marcel Beyer Lesung

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 09.09.

LATE NITE LOUNGE

DENSELAND

22.00 Uhr Kulturlabor Stromboli, Krippgasse 11, Hall

 

David Moss Stimme/Texte

Hanno Leichtmann Schlagzeug/Elektronik/ Synthesizer

Hannes Strobl E-Bass/Elektronik

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SA, 10.09.

KLANGSPUREN ACADEMY ENSEMBLE

17.00 Uhr Vier und Einzig, Haller Straße 41, Innsbruck

 

Enno Poppe Speicher 1 für großes Ensemble

Iannis Xenakis Atrées für Ensemble

Samir Odeh-Tamimi Cihangir für großes Ensemble

Raphaël Cendo Action Painting for 15 musicians

 

Enno Poppe Dirigent

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SA, 10.09.

ENSEMBLE MOSAIK

DISKRETE MASCHINEN

SA 10.09. 20.00 Uhr, Treibhaus, Turm, Angerzellgasse 8, Innsbruck

 

Carlos Sandoval AntiLego 1 for keyboard and video

Mauro Lanza / Andrea Valle regnum vegetabile für Ensemble und elektromechanische Objekte

Carlos Sandoval AntiLego 2 for oboe, violin and video

Alexander Schubert Point Ones  for small ensemble and augmented conductor

Enno Poppe Rad für zwei Keyboards

Carlos Sandoval AntiLego 3 for clarinet, viola and video

Orm Finnendahl AST für 6 Instrumentalisten, 32 selbstspielende elektromechanische Schlaginstrumente, Live-Elektronik und Zuspiel

 

Enno Poppe Dirigent

Ernst Surberg / Sebastian Berweck Keyboard

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SO, 11.09.

ENSEMBLE MODERN

20.00 Uhr, Silbersaal im SZentrum, Andreas-Hofer-Straße 10, Schwaz

 

Johannes Motschmann Attack Decay für Ensemble ÖEA

Martin Grütter Schakal für zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba (oder Fagott) ÖEA

Steingrimur Rohloff Der erste Mensch für großes Ensemble ÖEA

Simon Steen-Andersen Black Box Music for percussion solo, amplified box, 15 instruments and video

 

Jonathan Stockhammer Dirigent

Håkon Stene Perkussion

 

Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

MI, 14.09.

COMIC FILM MUSIK I

ANNODAZUMAL

18.00 Uhr, Leokino, Anichstraße 36, Innsbruck

 

Der (Zeichen-)Trickfilm fand erst wirklich Gefallen, als er auch zu klingen lernte. Klassische und seltene Meisterwerke früher Bewegtbild-Ton-Zauberei

 

Irene Genhart Auswahl

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

DO, 15.09.

KLANGSPUREN LAUTSTÄRKER

18.00 Uhr Treibhaus, Roter Salon, Angerzellgasse 8, Innsbruck

 

Neue Werke von jungen Teilnehmern der Komponierwerkstatt KLANGSPUREN LAUTSTÄRKER

 

 

Boglárka Pecze Klarinette/Bassklarinette

Caleb Salgado Kontrabass

Cathy Milliken Gesamtleitung KLANGSPUREN LAUTSTÄRKER

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

DO, 15.09.

BLACK PAGE ORCHESTRA

20.00 Uhr, Treibhaus, Unterm Volksgarten, Angerzellgasse 8, Innsbruck

 

Sarah Nemtsov Journal for amplified ensemble ÖEA

Mirela Ivičević Case Black for ensemble and electronics

Alexander Schubert Hello for flexible group of instruments, live electronics and video

Johannes Kreidler Die „sich sammelnde Erfahrung“ (Benn): der Ton

für Flöte (piccolo), Bassposaune, Schlagzeug, Drumpad Sampler, halbakustische Gitarre, Klavier, Audio- und Videozuspielung ÖEA

Hikari Kiyama Neues Werk UA

Matthias Kranebitter Konzert für die Unsichtbare Hand (nach Adam Smith)

für Sopransaxophon, E-Gitarre, Klavier und Elektronik

 

Leonhard Garms Dirigent

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 16.09.

KUNSTRAUM INNSBRUCK & KLANGSPUREN SCHWAZ

KUNST WIRD PARTITUR:
JORINDE VOIGT

18.30 Kunstraum Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 34, Innsbruck

 

Neuer Bildzyklus als Komposition für eine Musikperformance Ausstellungseröffnung (Dauer der Ausstellung 17.09.–12.11.2016)

 

Kunstraum Innsbruck und Klangspuren Schwaz in Kooperation mit Freunde Guter Musik Berlin e.V. und Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds (Berlin)
mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 16.09.

KUNSTRAUM INNSBRUCK & KLANGSPUREN SCHWAZ

KUNST WIRD PARTITUR:

JORINDE VOIGT

20.30 Uhr, Treibhaus, Turm, Angerzellgasse 8, Innsbruck

 

Musikperformance UA

 

zeitkratzer

Reinhold Friedl Leitung/musikalisches Konzept

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SA, 17.09.

TRIO CATCH

18.00 Uhr, Viehversteigerungshalle, Rotholz 362a, Buch b. Jenbach

 

Johannes Maria Staud Wasserzeichen (Auf die Stimme der weißen Kreide II)

Christophe Bertrand Sanh

Clara Iannotta The people here go mad. They blame the wind.

Vito Žuraj Chrysanthemum ÖEA

Mirela Ivičević Neues Werk UA

 

Boglárka Pecze Klarinette/Bassklarinette

Eva Boesch Violoncello

Sun-Young Nam Klavier

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SA, 17.09.

ENSEMBLE NIKEL

20.00 Uhr Viehversteigerungshalle, Rotholz 362a, Buch b. Jenbach

 

Elena Rykova 101% mind uploading

Stefan Prins Flesh+Prosthesis #0-2

Michael Wertmüller Skip a beat

Clemens Gadenstätter Sad Songs

 

Yaron Deutsch E-Gitarre

Patrick Stadler Saxophon

Brian Archinal Perkussion

Antoine Françoise Klavier

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SO, 18.09.

PILGERWANDERUNG

Von Pass Strub bis Weitau in St. Johann i.T.

geführt von Jakobswegforscher Peter Lindenthal

 

PILGERSTATION I

09.00 Uhr Pass Strub

 

Iannis Xenakis Rebonds B

 

Philipp Lamprecht Schlagzeug

 

 

PILGERSTATION II

11.00 Uhr Pfarrkirche Hl. Vitus und Hl. Nikolaus, Waidring

 

Naomi Sato a truth under a fake sun

Manuela Kerer kaput

Tomi Räisänen Stheno

Alexander Kaiser Neues Werk UA

Gabriele Manca Duo di Follia

 

True Lobster:

Caroline Mayrhofer (Blockflöten)

Michael Öttl (Gitarren)

 

 

13.30–14.30 Uhr MITTAGSRAST

 

 

PILGERSTATION III

14.30 Uhr Pfarrkirche zur Hl. Barbara, Erpfendorf

 

Márton Illés Psychogramm II „Rettegös“

 

Boglárka Pecze Klarinette

 

Pierluigi Billone Sgorgo N

 

Yaron Deutsch E-Gitarre

 

 

PILGERSTATION IV

16.00 Uhr Pfarrkirche zum Hl. Stephanus, Kirchdorf

 

Elisabeth Flunger Play Solo

Percussion Performance

 

 

PILGERSTATION V

17.30 Uhr Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, St. Johann

 

Vykintas Baltakas Nr. 2

 

Boglárka Pecze Klarinette

 

Pierluigi Billone Sgorgo Y

 

Yaron Deutsch E-Gitarre

 

 

 

PILGERSTATION VI – ABSCHLUSSKONZERT

20.00 Uhr Spitalskirche zum St. Nikolaus, in der Weitau, St. Johann

 

Marco Döttlinger jeux II

Giorgio Tedde Austro Antoine Daurat Entre deux

Salvatore Sciarrino Appendice alla perfezione für 14 Glocken

Achim Bornhöft Neues Werk UA

Georges Aperghis Le corps à corps

Spätmittelalterliche Tänze aus dem London Manuscript (Add MS 29987)

 

Duo Enßle-Lamprecht:

Anne-Suse Enßle (Blockflöten)

Philipp Lamprecht (Schlagzeug)

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

MI, 21.09.

COMIC FILM MUSIK II

HIERUNDJETZT

18.00 Uhr Leokino, Anichstraße 36, Innsbruck

 

Jenseits von Hollywood, Marvel, DC und 3D-Bombastik: kurze und lange Fingerübungen mit Stift und Computer. Sound-Track: Musik-Geräusche/Geräusche-Musik. Anime Sound. Und noch mehr schriller Pop

 

Irene Genhart Auswahl

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

DO, 22.09.

KUNSTRAUM INNSBRUCK & KLANGSPUREN SCHWAZ

KUNST WIRD PARTITUR:

CHRISTIAN MARCLAY

NEW GRAPHIC SCORE – MANGA SCROLL – ZOOM ZOOM

18.30 Uhr, Kunstraum Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 34

 

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation (Dauer der Ausstellung 23.09.–12.11.2016)

 

20.30 Uhr Freies Theater Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 23, Innsbruck

 

ZOOM ZOOM

Dia-Show als Partitur für Vokalperformance

 

Shelley Hirsch Stimme

Christian Marclay Bild-Steuerung

 

MANGA SCROLL

Manga Rolllbild als Partitur für Vokalperformance

 

David Moss Stimme

 

Ausstellung und Musikperformances mit Christian Marclay sind eine Koproduktion von Kunstraum Innsbruck und  Klangspuren Schwaz in Kooperation mit Freunde Guter Musik Berlin e.V. und Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof –  Museum für Gegenwart – Berlin. Mit Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und des Hauptstadtkulturfonds (Berlin)

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 23.09.

BARFUSS INS KONZERT

18.00 Uhr, Knappensaal im SZentrum, Schwaz

 

Die sehr jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen von KLANGSPUREN BARFUSS rollen einen Klangteppich von exotisch klingenden Materialien und selbstgebastelten Fantasie-Instrumenten aus und präsentieren ihre Experimente aus der musikalischen Wunderkammer

Veronika Großberger Leitung

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 23.09.

KUNSTRAUM INNSBRUCK & KLANGSPUREN SCHWAZ

KUNST WIRD PARTITUR:

CHRISTIAN MARCLAY

19.00 Uhr, Silbersaal im SZentrum Andreas-Hofer-Straße 10, Schwaz

 

Christian Marclay Manga Scroll

Manga Rollbild als Partitur für Vokalperformance

 

Shelley Hirsch Stimme

 

Christian Marclay

Graffiti Composition

Fade to Slide

New Graphic Score UA

Screenplay

 

ensemBle baBel:
Antonio Albanese (Gitarre)

Laurent Estoppey (Saxophon)

Anne Gillot (Flöte/Bassklarinette)

Noëlle Reymond (Kontrabass)

Luc Müller (Schlagzeug)

Gast: Elliott Sharp E-Gitarre/Saxophon

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

FR, 23.09.

LATE NITE LOUNGE

„A“ TRIO

22.00 Uhr, Eremitage, Innsbrucker Str. 14, Schwaz

 

Experimental Improvisation

 

Mazen Kerbaj Trompete/Objekte

Sharif Sehnaoui Gitarre/Objekte

Raed Yassin Kontrabass/Live Elektronik

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SA, 24.09.

DOPPELFINALE: MAZEN KERBAJ

WORMHOLES

19.00 Uhr, Silbersaal, im SZentrum Andreas-Hofer-Straße 10, Schwaz

 

Mazen Kerbaj Echtzeit-Comic-Zeichnungen

 

Sharif Sehnaoui Gitarre/Objekte

Tony Elieh E-Bass-Gitarre

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik

SA, 24.09.

DOPPELFINALE: KLANGFORUM WIEN

20.00 Uhr, Silbersaal, im SZentrum Andreas-Hofer-Straße 10, Schwaz

 

Johannes Kalitzke Angels Burnout Graffiti für 12 Instrumente

Bernhard Gander Take nine für Ensemble (12 Instrumente)

Ondřej Adámek ça tourne ça bloque

Eva Reiter alle Verbindungen gelten nur jetzt

 

Klangforum Wien

Johannes Kalitzke Dirigent

mehr dazu

Rubrik: events Festival zeitg. musik